Orchideen Pflege

 

 

 

Wie Sie endlich wundervolle, traumhafte Orchideen bekommen, über die Ihre Freunde staunen werden. GARANTIERT!

 

Orchideen Pflege

Die richtige Pflege von Orchideen ist keine Wissenschaft. Allerdings gibt es gewisse Regeln, die man beachten sollte, um lange Freunde an diesen wundervollen Pflanzen zu haben. Damit Orchideen blühen und ihre volle Blütenbracht entfalten können, ist es wichtig zu wissen, wie, wann und ob gedüngt werden muss und welche Menge Wasser wie oft gegossen werden muss.
Und Gießen ist auch schon ein richtiges Stichwort. Das häufigste “Orchideensterben” kommt vom zu intensiven gießen, Staunässe oder einfach auch zu wenig Wasser. Das richtige wässern von Orchideen, ist von vielen Faktoren abhängig, so spielt z.B. die Art und Größe des Übertopfes und natürlich auch die Orchidee selbst eine Rolle.

Das richtige wässern von Orchideen, ist von vielen Faktoren abhängig

Der Standort sollte ebenfalls mit Bedacht gewählt werden. Direkte Sonneneinstrahlung mögen Orchideen nämlich gar nicht, und sollte möglichst an der Ost- oder Nordwestseite gestellt werden.

Sollten bereits Orchideen vorhanden sein, ziehen Sie in Betracht diese umzutopfen, denn ein guter Übertopf ist schon die halbe Miete. Wenn Sie es richtig gut machen wollen, verwenden Sie einen speziellen Übertopf für Orchideen.

Zum richtigen Zeitpunkt Orchideen umtopfen

Für das Umtopfen und Schneiden von Orchideen sind besondere Regeln zu beachten. Die grösste Gefahr ist, dass die empfindlichen Pflanzen dabei beschädiget werden: So ist der ideale Zeitpunkt, um Orchideen umzutopfen sollte möglichst das Frühjahr abgewartet werden, wenn man seinen Orchideen einen größeren Topf spendieren möchte. Haben Sie Ihrer Orchidee einen neuen Übertopf gegönnt, verlangsamt sich erst einmal das Wachstum etwas. Warten Sie daher wein wenig, bis die neuen Triebe der Pflanze einige Zentimeter groß sind. So werden sich schneller neue Wurzeln bilden.

statt zu gießen nur mit etwas Wasser besprühen

Orchideen sollten allerdings höchstens alle zwei Jahre umgetopft werden. Wichtig ist Ihren Pflanzen nach dem Umtopfen ein paar Tage Ruhe zu gönnen, und verzichten Sie auf das Gießen. Statt Ihre Orchidee jetzt zu gießen, um ihr  etwas Feuchtigkeit zukommen lassen, besprühen Sie sie einfach mit etwas Wasser auf die Blätter.

Orchideen düngen, aber richtig

Für reiches Blütenwachstum kann mit etwas Dünger nachgeholfen werden. Die Betonung liegt hier auf etwas. Orchideen sind recht genügsam und brauchen nur wenig Dünger. Es ist aber wichtig auf keinen Fall irgendeinen herkömmlichen Universaldünger zu verwenden. Nutzen Sie am besten Orchideendünger, der ist optimal auf die Bedürfnisse der Orchideen abgestimmt und enthält alle wichtigen Salze und Spurenelemente.  Wichtig ist, die besonderen Regeln beim Düngen der Orchideen zu achten. Erst wenn die Pflanze selbst einen neuen Trieb ausbildet, sollte man mit dem Düngen beginnen.